Weinparadiesscheune

Mitten in den Weinbergen, unterhalb der Kunigundenkapelle auf dem Bullenheimer Berg, liegt die Weinparadiesscheune. Sie liegt genau auf der Grenze der Gemarkungen von Bullenheim und Seinsheim, die zugleich die Grenze der Landkreise Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim und Kitzingen bzw. der Bezirke Unter- und Mittelfranken bildet.

Die Weinparadiesscheune ist nicht nur mit Bus und Pkw leicht zu erreichen, sondern vor allem auch ein ideal gelegenes Ziel für Wanderer und Radfahrer. Unter der Leitung von Sonja Scherer arbeitet ein bewährtes Team, das den Gästen mit dem aufmerksamen und familienfreundlichen Service die Einkehr angenehm machen möchte. Auch Ausflugsgruppen können den Aufenthalt in einer herzlichen Atmosphäre genießen und sich mit fränkischen Spezialitäten und hervorragenden Weinen aus dem Weinparadies von wechselnden Winzern verwöhnen lassen.

Selbstverständlich sind auch Kaffee und selbstgebackene frische Kuchen sowie Erfrischungsgetränke im Angebot. Die Weinparadiesscheune lädt zu Rast und Einkehr nach einem ausgedehnten Spaziergang oder einer strammen Wanderung durch sonnenverwöhnte Weinhänge ein. Die malerische Aussicht in eine idyllischen Landschaft verleiht dem Besuch eine bleibende schöne Erinnerung.

Das herrliche Panorama bietet ein reizvolles Ambiente auch für Feste - im großen Gastraum, auf der Galerie oder der Freiterrasse. Das Team kümmert sich auf Wunsch auch um Musik und Unterhaltung, sorgt für Unterkünfte oder organisiert die Heimfahrt zur Unterkunft und plant Führungen zu interessanten Ausflugszielen in der Nähe.

Weinparadiesscheune

Weinparadies 12 (Bullenheim)
97258 Ippesheim

Öffnungszeiten:

November-März:
Mi.-Fr. ab 14.00 Uhr
Sa., So., Feiertage ab 11.00 Uhr

April-Oktober:
Mi.-Fr. ab 13.00 Uhr
Sa., So. Feiertage ab 11.00 Uhr

 

Wenn die Fahne gehisst ist, ist die Scheune geöffnet.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.