Bildung und Erziehung

„Bildung ist Zukunft.” – Dieser Grundsatz hat einen hohen Stellenwert für die Verantwortlichen in der Gemeinde. Die Schul- und Bildungsstrukturen sind deshalb in der vollen Breite der Angebotsmöglichkeiten ausgeprägt.

Sie reichen von der ortsnahen Grundschule über die Mittelschule bis hin zu Realschule, Gymnasium und Fachoberschule im leicht erreichbaren Nahbereich. Schulbusverbindungen gewährleisten den sicheren und unkomplizierten Transport der Schüler.

Markt Ippesheim ist Mitglied im Schulverband Lipprichhausen-Gollhofen, dem außerdem die Gemeinden Gollhofen, Hemmersheim, Oberickelsheim und Simmershofen angehören. Insgesamt rund 150 Schüler aus diesen Gemeinden mit allen Ortsteilen besuchen die Klassen 1 bis 4 der staatlichen Grundschule in Lipprichhausen (Gemeinde Hemmersheim).

 Über zwei Linienbusverbindungen sind die Orte miteinander vernetzt. Die Schule in Lipprichhausen entstand bereits im Jahr 1965 mit einem großzügigen Neubau. Die Grundstruktur der Schule mit Turnhalle, Hartplatz und großer Sportwiese mit Tartanbahn wurde damals geschaffen. Im Jahre 1967 wurde die Verbandsschule offiziell gegründet. Die Gemeinden Gollhofen, Hemmersheim, Simmershofen und die späteren Ortsteile dieser Orte bildeten bereits zu Anfang den Schulverband. Im selben Jahre trat die Gemeinde Oberickelsheim bei. 1972 vervollständigte dann der Markt Ippesheim den Schulverband.

Die Ippesheimer Schüler besuchen ab der 5. Klasse der Mittelschule in Uffenheim bzw. die weiterführenden Schulzweige der Christian-von-Bomhard-Schule in Uffenheim mit Realschule, Gymnasium und Fachoberschule. Die Christian-von-Bomhard-Schule ist eine traditionsreiche Bildungseinrichtung der Ev.-Lutherischen Kirche. Im Nahbereich bestehen darüber hinaus das Gymnasium in Marktbreit sowie die Realschulen in Ochsenfurt und Marktbreit.

Die berufsbildenden Schulen sind auf der Ebene des Landkreises Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim mit Außenstellen in Uffenheim und Bad Windsheim organisiert. In Uffenheim gibt es darüber hinaus die Landwirtschaftsschule.

Schulen & Bildung

Christian-von-Bomhard-Schule

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.