Link verschicken   Drucken
 

Handel und Versorgung

Der Dorfladen von einst mag zwar verschwunden sein, die Versorgungsqualität hat darunter aber nicht gelitten. Die Idee ist nicht völlig passé. Nicht nur in nostalgischer Erinnerung werden manche dem Tante-Emma-Laden zwar nachtrauern, die Entwicklung folgt aber dem Trend der Zeit und entspricht den neuen Verbrauchergewohnheiten. Handel und Versorgung funktionieren in Markt Ippesheim dennoch: Landmetzger bieten Wurst- und Fleischwaren als Selbstvermarkter an, frische Backwaren gibt es in der Verkaufsstelle einer Landbäckerei oder – noch bequemer und einfacher – in den mobilen Einrichtungen, die auf regelmäßigen Touren Brot, Brötchen und alle anderen Teigwaren in Fachhandelsqualität direkt vor die Haustür bringen.

 

Das Angebot im Nahbereich braucht keinen Vergleich zu scheuen. Es reicht von den Discountern bis zum Lebensmittel-Einzelhandel, der mit mehreren Ketten präsent ist. Auch Drogerie- und Textilmärkte, Heimwerker- und Gartenmärkte fehlen im Umfeld nicht und sind leicht zu erreichen. Vielleicht erlebt der Dorfladen sogar eine Renaissance, wenn es im Sinn eines bürgerschaftlichen Engagements gelingt, eine neue Form für die alte Idee des Dorfladens zu finden. Beispiele an anderen Orten zeigen, dass auch diese Entwicklung dem neuesten Trend der Zeit entspricht.

 

 

 

VERANSTALTUNGEN
 

Nächste Veranstaltungen:

26.08.2017 - 20:00 Uhr
 
27.08.2017 - 20:00 Uhr
 
28.08.2017 - 20:00 Uhr
 
 
 
NACHRICHTEN